Allgemeine Infos Kuba

Autor: D. Chrimpakis

DAS REVIER
Kuba ist die größte Insel der Antillen. Deine Küstenlinie ist Meilen lang, davor verteilen sich etwa 4000 Koralleninseln (Cayos). Allerdings beschränkt sich das Segeln im Wesentlichen auf den Süden, denn dort befinden sich die beiden Orte mit Charterstützpunkten (Trinidad und Cienfuegos). Für einen Törn bieten sich zwei Varianten an. Die erste: ostwärts zu den 660 Koralleninseln des Archipels Jardines de la Reina mit seiner spektakulären Unterwasserwelt. Dort kann es bei Wind etwas unruhig sein. Westlich geht es in Richtung der Isla de la Juventud. Gemein ist beiden Alternativen, dass es nur je zwei Häfen auf der Strecke gibt, ansonsten wird in einsamer Natur geankert.  

WIND & WETTER
Vorherrschender Ost- bis Nordost- Passat, im Sommer eher Südost. Regenzeit von Mai bis Oktober. Im Spätsommer besteht Hurrikangefahr, Kuba wurde in der Vergangenheit immer wieder schwer von den Wirbelstürmen getroffen, zuletzt im September 2004. 

HÄFEN & ANKERBUCHTEN
Die Hauptinsel hat acht Marinas der Marinakette Puertosol zu bieten. Der Standard ist nicht so hoch, wie ihn Europäer gewohnt sinc, aber ausreichend. Nachteil: In jedem Hafen muss einklariert werden, was mitunter einige Zeit dauern kann ( Crewlisten vorher kopieren!). Für die Prozedur ist manchmal etwas Geduld vonnöten. Die verschiedenen Behörden- und Hafen-Vertreter kommen gern nacheinander und haben alle Zeit der Welt. Wichtig: In den wenigen Häfen oder im Starthafen sollte man sich umfassend mit Vorräten und Wasser eindecken, da die Versorgung in kleineren Orten lückenhaft ist beziehungsweise nicht vorhanden.

NAVIGATION & SEEMANSCHAFT
Das Chartergebiet befindet sich im Süden zwischen der Isla de la Juventud und dem Golfo de Guacanayabo. In den kubanischen Gewässern herrscht Nachtfahrverbot. Die Strömung ist  bei  extremen  Wetterbedingungen zu berücksichtigen. Der Tidenhub beträgt zirka 0,3 Meter. Im Golf ist das Wasser rund fünf Meter tief, außerhalb fällt der Meeresgrund extrem steil ab. Vorsicht vor Riffköpfen! Ständig Ausguck gehen!

LITERATUR
Nigel Calder: „Cuba: A Cruising Guide“, Imray Laurie & Wilson, England, ca. 53 Euro, Simon Charles: “The Cruising Guide to Cuba”, Cruising Guide Publications, USA, ca. 31 Euro.

TÖRNTIPPS
Die besten  Ankerplätze befinden sich rund um Cayo Largo. Außerdem empfehlenswert: die Cayos Rosario und Cantiles sowie der Inselarchipel Jardines de la Reina. Trinidad  beein-druckt mit einer sehenswerten Kolonialarchitektur.

LANDGANG
Wer Kuba bereist, landet meist in Havanna. Eine Stadtbesichtigung gehört zum Pflichtprogramm. Reizvoll ist ein Besuch des Naturreservats Cayo Cantiles. Auf der Isla de la Juventud lohnt sich eine Rundreise mit dem Mietwagen.

 
Sie sind hier: Revierinfos | Karibik | Kuba
Deutsch
English
Français